Erneut verschoben

Retro Classics erst im Juli – Corona erzwingt Terminänderung

Hochgeladenes Bild

Die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität hat einen weiteren corona-bedingten Dämpfer erhalten. Die immernoch unvorhersehbare Lage zwingt die Veranstalter zu einer erneuten Verschiebung der Stuttgarter Retro Classics. Der neue Termin ist vom 8. bis 11. Juli angesetzt.

"Die ohnehin bereits angespannte Situation hat sich in den letzten Wochen dramatisch gewandelt", sagt Andreas Herrmann, Geschäftsführer der RETRO Messen GmbH. "Aus Verantwortung gegenüber unseren Besuchern, aussteller und Mitarbeitern heraus müssen den Termin für die Retro Classics daher schweren Herzens ein weiteres Mal verschieben."
In der Tat handelt es bereits um die dritte Ansetzung der 21. Ausgabe der großen Oldtimer-Messe. Das ursprüngliche Datum wurde bereits ein mal korrigiert, unter anderem da es mit der Ansetzung der Bremen Classic Motorshow kollidierte Bitter: Auch die Veranstaltung im Norden musste zwischenzeitlich abgesagt werden.

Den Termin in den Sommer zu verlegen eröffnet allerdings auch weitere Gestaltungsmöglichkeiten. So will man das Außengelände stärker bespielen und hofft, mehr Oldtimer-Besitzer von der Anreise mit dem eigenen Klassiker überzeugen zu können.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Veranstaltung.