Veterama Hockenheim: Hallo Fahrerlager!

Rost und Glanz an der Boxengasse

Die Frühlings-Veterama hat sich längst im Fahrerlager des Hockenheimrings etabliert, die Traditionsrennstrecke bietet schließlich optimale Bedingungen. Allein 120.000 Quadratmeter asphaltiertes Freigelände und dazu zusätzlich die überdachten 4000 Quadratmeter des Boxengebäudes stellen den Rahmen für die erwarteten 2500 Aussteller. Suchende können sich vom 31. März bis zum 2. April auf jede Menge Teile, Zubehör, Trödel und natürlich 300 zum Verkauf stehende Fahrzeuge freuen. Obwohl Automobile nicht zu kurz kommen werden, liegt der Schwerpunkt des Angebots auf historischen Zweirädern. Aber auch das passt zu Hockenheim, denn dort fanden ­zunächst Motorradrennen statt. Die Rennstrecke ermöglicht außerdem ein ganz besonderes Rahmenprogramm: Die zehn besten deutschen Drifter präsentieren im Motodrom ihre Fahrkünste.

Die Tageskarte kostet zwölf Euro; Wochenendkarten, die bereits am Aufbau-Freitag von 12 bis 20 Uhr gelten, kosten 25 Euro. Geöffnet ist Samstag bis 18 und Sonntag bis 16 Uhr, jeweils ab 8.30 Uhr. Tipp: Wer mit einem Oldtimer anreist, der mindestens 30 Jahre alt ist, kann Samstag und Sonntag ebenso praktisch wie kostenlos am Rande des Geschehens im Fahrerlager parken. Anmelden vorab ist empfehlenswert.

www.veterama.de