Die Tour durch Frankreich

Ein Vierteljahrhundert als Oldie-Tour

Vor 25 Jahren startete das Revival der legendären Tour de France Auto. Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter der zwischen dem 18. und dem 24. April stattfindenden Tour Auto Optic 2000 etwas Neues einfallen lassen. So fahren die rund 240 Teilnehmer zwar wie gewohnt mit einem Tross von Rennboliden über öffentliche Starßen von Paris an die Côte d’Azur, dürfen dort nach ihrer Ankunft am Samstagabend aber noch nicht wie bisher üblich mit dem Feiern beginnen. Der Grund: Nach einer kurzen Pause wird in den frühen Morgenstunden des Sonntags eine Nachtetappe gestartet. Erst danach können die übrig gebliebenen Teams ihr Durchkommen gebührend begießen! Was gleich geblieben ist: Die hochkarätigen Fahrzeuge (vom Mini Cooper bis zum Ford GT 40) machen unterwegs auf einigen Rennstrecken Halt, wo jeweils sonderprüfungen stattfinden. Wann der Tross in welcher Stadt und auf welcher Rennstrecke ankommt, steht demnächst auf der (im Moment leider nicht erreichbaren) Tour-Auto-Webseite oder auf der Facebook-Seite des Veranstalters.

www.tourauto.com 
www.facebook.com/TourAuto