Bremen Classic Motorshow: der Treffpunkt im Norden

Norddeutscher Appetithappen

Sie ist eine feste Größe im Messekalender und macht seit 2006 alljährlich Lust auf die neue Saison: die Bremen Classic Motorshow. Auch in 2017 werden vom 3. bis 5. Februar über 45.000 Freunde historischer Motorräder und Autos an der Weser erwartet. Dort bekommen sie auf über 46.000 Quadratmetern die gesamte Bandbreite der Oldtimerei geboten: Komplettfahrzeuge sowie Gebraucht- und Neuteile, Literatur, Modelle und Accessoires, dazu Clubs und Dienstleister. Das Angebot an Klassikern ist in Bremen stets reichhaltig, vor allem viele gute Autos der siebziger, achtziger und frühen neunziger Jahre werden auf dem privaten Fahrzeugmarkt im Parkhaus über einer der Messehallen offeriert. Wer selbst verkaufen möchte, zahlt pro Fahrzeug 95 Euro. Die traditionellen Sonderschauen widmen sich in diesem Jahr den Kreationen von Karmann und dem 100. Geburtstag von Zündapp.
Geöffnet ist die Bremen Classic Motorshow an allen drei Tagen von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 16 Euro, für 24 Euro kann man eine Zweitageskarte kaufen.

www.classicmotorshow.de