Es gibt noch Scheunenfunde

Fast zu schön um wahr zu sein

60 automobile Schätze, seit über 50 Jahren verborgen in diversen baufälligen Wellblechhütten und jüngst zufällig von Enthusiasten entdeckt. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Sollte es das tatsächlich noch geben, dass sich leise knarzend eine Scheunentür öffnet und dahinter verbirgt sich der im Dornröschenschlaf befindliche Traum aller Automobilliebhaber? Auch wenn es schwer fällt es zu glauben, Experten vom Auktionshaus Artcurial förderten jetzt eine sagenhafte Sammlung zutage – von der angeblich noch nicht einmal die Kinder des Sammlers etwas wussten.

Der Traum aller Oldtimerliebhaber

Fakt ist: Monsieur Baillon hat Autos gesammelt. Ziemlich viele. Teilweise sogar ziemlich wertvolle. Und er hat sie dicht an dicht in einem Wellblechverschlag untergebracht, in dem sie Stück für Stück von ihrem einstigen Glanz einbüßten. Entstanden ist daraus das Wunschbild eines jeden Oldtimerenthusiasten: Die Vorstellung selbst als Indiana Jones den verlorenen Schatz der gesamten Klassikerwelt zu entdecken.

Alain Delons Ferrari und weitere Schmankerl

Dieser Wunsch, und diese faszinierenden Bilder, die in ihrer gesamtem Morbidität wunderschön anzuschauen sind, helfen dem Auktionshaus natürlich die nötige PR für die bevorstehende Auktion im Februar zu bekommen. Denn auf der Pariser Rétromobile sollen die 60 Fundstücke unter den Hammer kommen. Besonderes Highlight: Der Ferrari 250 SWB California Spider, in dem einst Alain Delon die Damenwelt beeindruckte. Schätzpreis? Weit außerhalb dessen, was ein Durchschnittsbürger in seinem Leben erwirtschaften kann. Gleich neun Talbot Lago befanden sich in der Sammlung, drei davon mit schwungvoll gezeichneten Saoutchik-Karosserien. Das T26 Cabriolet gehörte gar einst der ägyptische König Farouk. Hinzu kommen ganze acht Delahaye und ein Hispano Suiza, ein Bugatti T57 Ventoux und, neueren Datums, aber nicht minder spektakulär, einer von drei gebauten Maserati A6G 2000 Gran Sport mit Frua-Karosserie. Aber sehen Sie am besten selbst in unserer Galerie…

www.artcurial.com