Ein Saisonauftakt nach Maß

So kann’s losgehen

Das langgesuchte Ersatzteil finden, Raritäten und Unikate bewundern, Gleichgesinnte zum Fachsimpeln treffen oder den „neuen“ Old- oder Youngtimer für die kommende Saison erstehen – dafür kamen 45.577 Besucher bis Sonntag, 5. Februar, zur Bremen Classic Motorshow in die Messe Bremen. Damit konnte die 15. Ausgabe das hohe Vorjahresniveau leicht übertreffen (44.612). Gerade die beiden Sonderschauen zu Karmann und Zündapp sorgten für viel Aufmerksamkeit. „Das zeichnet die Bremen Classic Motorshow aus – selten zu sehende Einzelstücke wie den Hanomag Partner oder das Urmodell des Karmann Ghia von 1953 einem breiten Publikum zugänglich zu machen“, erklärt Frank Ruge, der Projektleiter der Oldtimermesse. Für Begeisterung bei den Besuchern sorgte auch das Angebot der rund 660 Aussteller aus zwölf Nationen, die sich über gute Verkaufszahlen freuen konnten. Knapp die Hälfte der Besucher nahm übrigens eine Anreise von über 100 Kilometer auf sich, rund zehn Prozent reisten sogar mehr als 300 Kilometer, um in Bremen dabei zu sein. „Das zeigt die Freude über das nahende Ende der winterlichen Zwangspause“, erklärt Ruge das hervorragende Ergebnis.

Der Termin für die nächste Bremen Classic Motorshow steht bereits fest. Sie findet statt vom 2. bis 4. Februar 2018 wieder in der Messe Bremen statt.

www.classicmotorshow.de