Das Aus für Blaupunkt

Ehemaliger Marktführer macht dicht

Jahrzehntelang war Blaupunkt in deutschland die beherrschende Marke, wenn’s um Autoradios ging. 1952 kam das erste UKW-Autoradio aus Hildesheim, 1969 das erste Stereo-Autoradio und 1989 das erste serienreife Navigationsgerät. Im September 2015 musste der frühere Marktführer Insolvenz anmelden, und nun scheinen die Lichter endgültig auszugehen. Nachdem einige Konzernsparten bereits verkauft wurden, steht der Standort Hildesheim vor der endgültigen Abwicklung. Die letzten 33 Mitarbeiter erhalten „in Kürze“ ihre Kündigungen, wie Insolvenzverwalter Rainer Eckert mitteilte. Der Erhalt der Jobs sei in letzter Sekunde gescheitert. Nun gehe die Lizenz für das Blaupunkt-Einzelhandelsgeschäft in Europa an einen Investor, der nur noch den Lagerbestand übernehme, aber weder das Personal noch den Standort.