OLDTIMER MARKT Kinderkrebshilfe-Spendenaktion

Ab jetzt gilt’s für 2016

Die große Kinderkrebshilfe-Spendenaktion von OLDTIMER MARKT ist für 2015 vorbei. Doch die Spendenaktion geht weiter: Alle ab sofort eingehenden Überweisungen nehmen an der 2016er Ausgabe teil! Die Preise stehen zwar noch nicht fest, aber wir versprechen Ihnen, es werden wieder tolle Oldtimer uznd einiges mehr dabei sein! Mit Ihrer kleinen oder großen Spende helfen Sie der Kinderkrebs-Forschung an den Uni-Kliniken in Mainz und Gießen – und damit das Leiden der kranken Kinder zu mindern.

Spenden und helfen

Über sechs Millionen Euro sind dank Ihnen, liebe Leser, seit der ersten OLDTIMER-MARKT-Spendenaktion 1990 zusammengekommen – dafür ein herzliches Dankeschön. Auch im 25. Jahr kommt Ihr Geld den Universitätskliniken in Gießen und Mainz zugute. Dort bereiten die Spendengelder den Weg für die Erforschung und Behandlung von Krebs bei Kindern. Finanziert werden unter anderem modernste Geräte für Diagnose und Wissenschaft oder das für die aufwendigen, langwierigen Projekte unerlässliche Personal.

Jeder Cent kommt an

Die Chance, innovativen Forschungsansätzen Taten folgen zu lassen, erhöht sich mit jeder Spende. Bei unserer Kinderkrebshilfe sind Sie auch in diesem Jahr ab fünf Euro dabei – nicht nur um Gutes zu tun, sondern auch, um einen von 150 Preisen zu gewinnen. Mit Ihrem Geld unterstützen Sie direkt und ohne Verwaltungskosten die Ärzte und Wissenschaftler in Gießen und Mainz. Die Aussichten der jungen Patienten, den Krebs zu besiegen, sind inzwischen auf etwa 70 Prozent gestiegen. Geforscht wird in Mainz unter Leitung von Prof. Dr. Jörg Faber und seinem Vorgänger Prof. Dr. Peter Gutjahr, der sich, obwohl im Ruhestand, noch immer in die Wissenschaft einbringt. Gutjahr gehört zu den Pionieren der Krebsnachsorge bei jungen Patienten; unter seiner Federführung entstand an der Mainzer Uniklinik ein Forschungsprojekt zur ambulanten Langzeit-Nachsorge für als geheilt entlassene Patienten. Es ermöglicht grundlegende Erkenntnisse über Spätfolgen. Von den Ergebnissen dieser Arbeit profitieren Forscher aus ganz Europa und den USA – ein Pilotprojekt mit Vorbildfunktion, das Patienten weltweit zugute kommt.

Neue Therapien ermöglichen

In Gießen setzt Prof. Dr. Wilhelm Wößmann die Arbeit von Prof. Dr. Alfred Reiter fort, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand gegangen ist. In einem starken Team arbeiten die Gießener Wissenschaftler an der Entwicklung neuer ­Therapien; an der dortigen Kinderonkologie kommen außerdem Informationen aus Kran­kenhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf Lymphknotenkrebs; in einer Datenbank werden Therapiestudien erfasst und ausgewertet. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Erforschung der Biologie der Krankheit: Dabei entdeckten die Gießener eine körpereigene Abwehrreaktion, die sich gegen das Eiweiß richtet, das die Entstehung von Krebszellen verursacht – eine wissenschaftliche Sensation, die es nun weiter zu erforschen gilt, um vielleicht in einigen Jahren eine neue Behandlungsmethode zu haben.

Jede Spende willkommen

Für solche Projekte ist natürlich jeder Spenden-Euro willkommen. Wir freuen uns, wenn Sie auch in diesem Jahr wieder zahlreich auf das Spendenkonto einzahlen. Attraktiv wird das Ganze vor allem durch die wertvollen Sachpreise. Wenn Sie die Aktion mit einem Preis unterstützen woillen, oder gar Ihren liebgewonnen Klassiker in den Dienst der guten Sache stellen wollen, kontaktieren Sie uns unter: g.schulz@oldtimer-markt.de

So können Sie mitmachen!

Diese attraktiven Preise können Sie gewinnen – wenn Sie mindestens 5 Euro * auf un­ser Spendenkonto überweisen. Vereinfachter Zuwendungsnachweis nach § 50 Abs. 2 Nr. 2b EStDV.

Stiftung Kinderkrebsforschung
Mainz Commerzbank AG **
BLZ     510 800 60        
Konto    0159020000

Für Zahlungen nach dem SEPA-Verfahren (auch für Überweisungen aus dem Ausland):

BIC    DRESDEFF510    
IBAN    DE 8651 0800 6001 5902 0000

Natürlich sind auch Online-Überweisungen möglich! Bitte vergessen Sie nicht, eine komplette Adresse anzugeben – sowie eine Telefonnummer, unter der wir Sie tagsüber erreichen können!

Nach Einzahlungsschluss werden aus allen Einzahlern die Gewinner gezogen. Bitte schicken Sie kein Bargeld und keine Verrechnungsschecks – dies würde die Verlosung zu sehr verkomplizieren.
Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, fügen Sie auf Ihrer Überweisung bitte das Stichwort „Quittung“ hinzu, allerdings geht dies erst ab einem Spendenbetrag von 200,01 Euro*. Spenden bis 200,00 Euro können Sie ab diesem Jahr mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug der Bank steuerlich geltend machen. Erst ab einer Spendenhöhe von 200,01 Euro ist die Vorlage einer sogenannten amtlichen Zuwendungsbestätigung erforderlich. Wichtig ist natürlich, dass Ihre Anschrift vollständig aus der Überweisung hervorgeht. Falls Sie die Zuwendungsbestätigung wider Erwarten nicht erreichen sollte, senden Sie bitte eine E-Mail an Manja Gringel (m.gringel@vfmz.de) oder rufen Sie unter der Telefonnummer 06131/992161 an.

Alle ab sofort eingehen­den Über­­weisungen nehmen an der kommenden Verlosung 2016 teil.

Die Gewinner werden unter Ausschluss des Rechtsweges ermittelt.
* In einem Überweisungsvorgang.  ** Die früher gültigen Konten bei der Mainzer Volksbank und HypoVereinsbank existieren nicht mehr.
An der Verlosung nehmen ausschließlich Überweisungen auf das Stiftungskonto bei der Commerzbank teil.